icon-back

Iva Bittová

Violine

Iva Bittová wurde 1958 in Bruntál in der ehemaligen Tschechoslowakei geboren. Beide Eltern waren Musiker – ihre Mutter Ludmila war Vorschullehrerin, die den Großteil ihrer Zeit mit ihrer Familie verbrachte, ihr Vater Koloman Bitto (Bittová ist die weibliche Form des Nachnamens) war ein Musiker, der stark durch die Musik seines Heimatlandes beeinflusst war, die Süd-Slowakei. Er spielte hauptsächlich Kontrabass, Zimbal, Gitarre und Trompete. Diese ungewöhnliche Gabe, fast jedes Instrument zu spielen, egal ob im Bereich der Klassik oder der Folk-Musik, hatte großen Einfluss auf seine 3 Töchter.

Iva besuchte eine Schauspielschule und spezialisierte sich auf Violine und Ballett, danach absolvierte sie am Musikkonservatorium in Brno im Bereich Drama und Musik. Während ihres Studiums war Iva als Schauspielerin und Musikerin am Goose on a String Theater in Brno tätig. Zu dieser Zeit arbeitete sie außerdem als Schauspielerin im Radio, Fernsehen und bei Filmproduktionen. Dabei entdeckte sie ihr Interesse für die Violine wieder und entschied sich nach dem frühen Tod ihres Vaters dazu, seinen beruflichen Spuren zu folgen. 1982 studierte Iva bei Professor Rudolf Šťastný, dem ersten Geiger des Moravian String Quartetts. In den folgenden Jahren wurde die Geige zu ihrer Leidenschaft und das inspirierendste Instrument in ihrem Leben.

Derzeit lebt Iva gemeinsam mit ihrem Sohn Antonin, welcher ebenfalls Musiker ist, in den Vereinigten Staaten mitten in der Natur des Hudson Valley. 2015 schloss sie ihre Studien an der Akademie für Alte Musik an der Universität Brno ab.

icon-back
bild-unterseite-iva-bittova